Běh proti násilí am 22.09.2022

Der SV Mutscheid war am vergangenen Donnerstag bei einem außergewöhnlichen Lauf in Prag vertreten. Bei der vierten Auflage vom „Běh proti násilí“ (dt. „Lauf gegen Gewalt“) ging der Verteidiger von der Herrenfußballmannschaft Lukasz Zsibrita, der zurzeit in der tschechischen Hauptstadt ein Auslandsjahr im Zuge seines Studiums absolviert, an den Start. Mit den Startgebühren der Teilnehmer (250Kč=10€) wird das Projekt „STOP NÁSILÍ“ (dt. „Stoppt Gewalt“) von der tschechischen Diakonie unterstützt, das allen Menschen, die mit Gewalt in Beziehungen zu tun haben, therapeutische Hilfe anbietet. Ziel dieses Projekts ist die Prävention und Beseitigung von Gewalt und damit die Stärkung des Sicherheitsgefühls von Familien – insbesondere von Kindern und ihren nächsten Angehörigen.

Der Lauf fand im Tiergarten Hvězda statt und ging über 5km. Lukasz lief offiziell nach 00:25:25,4 Minuten ins Ziel. Mit dieser Zeit wurde er bei den Herren 37er von 56 und belegte Platz 59 in der Gesamtwertung. Beim Lauf haben genau 250 Leute teilgenommen.

-> Über folgenden Link erfahrt ihr weitere Infos über das Hilfsprojekt „STOP NÁSILÍ“ der tschechischen Diakonie: https://www.nasilivevztazich.cz/en/ 

-> Hier findet ihr die Instagramseite vom Projekt: https://www.instagram.com/stop_nasili/

-> Und hier gibt’s abschließend eine kleine Fotogalerie vom Event: https://www.behprotinasili.cz/jednotlive-rocniky/4-rocnik/beh-proti-nasili-4-rocnik/

Teile den Artikel