Ein Grottenkick bei schönstem Fußballwetter

Am Sonntag ging es zum Auswärtsspiel nach Kommern. Trotz der Tabellenkonstellation stellten wir uns auf ein unangenehmes Spiel ein, da die Gastgeber bisher nur selten hoch verloren hatten und wir personell stark unterbesetzt waren. Es fehlten gleich 6 Stammspieler.

Zum Spielverlauf gibt es leider wenig zu berichten. Auf beiden Seiten gab es über die gesamte Spieldauer keine zwingenden Torchancen. Aus den vielen Standardsituation konnten wir leider kein Kapital schlagen, sodass es am Ende beim Leistungsgerechten 0:0 blieb. Paul Rawicki wurde kurz vor Ende der Partie noch mit gelb-rot vom Platz geschickt, wobei der Schiedsrichter in der 70. Minute eine absolut gleichwertige Situation vom Kommerner Innenverteidiger ungeahndet ließ.

Unsere erste Mannschaft siegte in Firmenich mit 3:0.

Fazit: 6 Stammspieler sind leider nicht zu ersetzen.

Erfreuliches: Sascha Bellstädt debütierte nach langer Auszeit im Trikot der SG.

In der Innenverteidigung sprang Stefan Palmersheim dankenswerterweise für den verletzten Christoph Fries ein und machte einen sehr guten Job.

Erwähnenswert: Vielen Dank auch an die Jungs, die in den letzten Wochen nicht so häufig gespielt haben und gestern ganz wichtig für uns waren. Zu einer Mannschaft gehören halt nicht nur 11 Mann!

Aufstellung: Ohlerth A., Schnitzler S., Palmersheim S., Römer S., Siebert F., Kump A., Dederichs J., Shahada S. (Schretzmann M.), Müller A., Rawicki P., Mies F. (Bellstädt S.)

Ausblick: Am kommenden Wochenende spielt unsere zweite Mannschaft in Effelsberg gegen Roitzheim II um 13:00 Uhr. Die erste Mannschaft trifft im Anschluss auf Roitzheim I.

Teile den Artikel

Schreibe einen Kommentar


*