Eine windige Angelegenheit – TuS Zülpich II : SG Mutscheid/Effelsberg II

Am Ostermontag trat die zweite Mannschaft der SG Mutscheid/Effelsberg beim Spitzenreiter in Zülpich an. Da das Spiel der ersten Mannschaft verschoben wurde, konnten wir unseren Kader entsprechend verstärken. Ralf und Bernd Ohlerth, René Müller und Stefan Winnen sind dankenswerterweise mit nach Zülpich gefahren. Die Wetterbedingungen in Zülpich ließen allerdings kein vernünftiges Spiel zu. Durch den starken Wind wurde sogar ein einfacher Abstoß zum Problem.

Die Zülpicher hatten in der ersten Halbzeit den Wind auf ihrer Seite und entsprechend mehr vom Spiel, da der Ball zwangsläufig in Richtung unseres Tores flog. In der 10. Spielminute konnten wir uns allerdings einmal befreien. Paul Rawicki tankte sich auf der linken Seite durch und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Der fällige Freistoß wurde aus dem linken Halbfeld vom gefoulten selber getreten und erreichte Christoph Schneider, der per Direktabnahme zur 1:0 Führung einnetzte. Am Spielverlauf änderte sich allerdings wenig. Die Heimmannschaft war feldüberlegen und glich in der 15. Minute durch einen direkt verwandelten Eckball (!) aus. Der Wind spielte hierbei wieder eine entscheidende Rolle. Rund 5 Minuten später war es dann ein langer Ball, der zur 2:1 Führung für den TuS Zülpich II führte. Unsere Hintermannschaft schätzte den Ball falsch ein, sodass der Zülpicher Stürmer freistehend vorm Tor nur noch einschieben musste. In der Schlussphase der ersten Halbzeit kamen wir besser ins Spiel. Durch eine schöne Kombination im Mittelfeld konnte Christoph Schneider freigespielt werden. Im Strafraum wurde er aber von der Beinen geholt, sodass der gute Schiedsrichter sofort auf Strafstoß entschied. Paul Rawicki vollstreckte den fälligen Elfmeter sicher zum 2:2 Ausgleich. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause.

In der zweiten Halbzeit hatten wir deutlich mehr vom Spiel. Die Zülpicher kamen bis auf ein bis zwei Aktionen kaum noch über die Mittellinie. Allerdings konnten wir kein Kapital aus der Überlegenheit schlagen. Die beste Chance bot sich Ferhad Shalada, der frei vorm Tor den Ball in die Arme des Zülpicher Torwarts köpfte. So blieb es letztendlich bei der Punkteteilung.

Fazit: Bedingt durch die Windverhältnisse hätte das Spiel eigentlich abgesagt werden müssen, da an ein ordentliches Fußballspiel nicht zu denken war. Dennoch wäre deutlich mehr drin gewesen, wenn wir unsere Überlegenheit im zweiten Abschnitt besser genutzt hätten.

Positiv: Die Chancenverwertung war um ein Vielfaches besser als in den letzten Spielen. Florian Mies, einer unserer jüngsten Spieler, ist in der aktuellen Form kaum aus der Startelf wegzudenken. Außerdem hatten wir in diesem Spiel wieder eine stark besetzte Bank, ein Team besteht nicht nur aus 11 Mann, eure Spiele werden kommen Jungs!!!

Auch ein großes Dankeschön an die vielen mitgereisten Zuschauer!!!

Aufstellung: S. Winnen, Ohlerth R., Ohlerth B., Palmersheim S., Henninghaus D., Dederichs F., Müller R., Rawicki P., Christoph S., Mies F., Shalada F. (Schretzmann M.)

Ausblick: Am kommenden Sonntag haben wir spielfrei. Die erste Mannschaft spielt am Sonntag den 3. April um 15 Uhr gegen den VFL Kommern II an der Hardtbrücke.

Teile den Artikel

Schreibe einen Kommentar


*