Mutscheid lässt Bessenich keine Chance

Trainer Sebastian Züll nahm in diesem Spiel einige Veränderungen in der Aufstellung vor. Die Stammtorhüterin Julia Henrichs durfte in diesem Spiel die Position der zentralen Sturmspitze übernehmen. Stürmerin Leah Burggraf positionierte sich dafür auf der rechten Außenbahn. Zweittorhüterin Carina Holzem nahm stattdessen den Platz zwischen den Mutscheider Pfosten ein.

Obwohl Mutscheid den Bessenicher Frauen in jeder Hinsicht überlegen war, blieb der schöne Kombinationsfußball der letzten Spiele weitestgehend aus. Nach mehreren ungenutzten Torchancen gelang es Jennifer Schneider nach einem Doppelpass mit Leah Burggraf in der 15. Minute das 0:1 für Mutscheid zu erzielen. Zur Mitte der ersten Halbzeit hin konnte sich Bessenich mehr Spielanteile erkämpfen und fand häufiger den Weg in die Richtung des Mutscheider Tores. Die Abwehr von Mutscheid stand allerdings sicher und konnte die Angriffe Bessenichs verteidigen. Neben mehreren ungenutzten Großchancen von Burggraf und Henrichs, gelang es Jennifer Schneider durch einen platzierten Fernschuss aus 16 Metern in die obere linke Torecke die Führung zur Halbzeit hin auf ein 2:0 zu erhöhen.

Die Halbzeitpause nutzte Trainer Sebastian Züll, um die Aufstellung zu ändern. Stürmerin Leah Burggraf wechselte auf ihre gewohnte Position und Julia Henrichs übernahm die Außenbahn. Doch weiterhin blieben zahlreiche Torchancen ungenutzt. Zwei weitere Male konnte Jennifer Schneider nach Vorlagen von Pia Reians und Melanie Zimmermann einen kühlen Kopf bewahren und den Ball an der Bessenicher Torhüterin vorbei ins Netz schieben. Mittelfeldspielerin Pia Reians erzielte mit einem Fernschuss vor dem 16er ihr erstes Saisontor und somit den Endstand zum 0:5. Kurz vor Abpfiff war es Torhüterin Carina Holzem zu verdanken, dass Mutscheid die Null halten konnte. Mit einer starken Reaktion parierte Holzem den ersten und einzigen, aber stark geschossenen Schuss der Bessenicher Stürmerin.

In diesem Spiel blieb Mutscheid weit hinter seinen Möglichkeiten und nutzte viele Torchancen nicht. Dennoch wurden mit einer soliden Leistung drei Punkte erspielt, die Mutscheid auf den 5. Tabellenplatz vorrücken lassen. Im nächsten Spiel (07.11.2021) begrüßt Mutscheid den SV Kendenich, der das Schlusslicht der Tabelle bildet, auf der heimischen Asche in Houverath. Anstoß ist um 11 Uhr.

Zum Schluss möchte sich die Mannschaft bei Melanie Zimmermann bedanken, die in der Hinrunde die Mannschaft mit ihren starken Leistungen, ihrer Begeisterung für den Fußball und ihrer herzlichen Art bereichert hat. Die Mannschaft wünscht Melanie alles Gute und hofft auf ein baldiges Wiedersehen und Zusammenspiel in der Rückrunde.

Bericht von Sandra Siebert

Teile den Artikel

Schreibe einen Kommentar


*