SG Mutscheid/Effelsberg/Houverath zieht in die nächste Pokalrunde ein

Rasante erste Halbzeit

Es hätte keinen besseren Start für den B-Ligisten geben können: Mit dem ersten Freistoß der Partie gab es direkt den Führungstreffer. Jan Dederichs nickte nach der Hereingabe von Herden platziert ein(4.). Danach setzten die Gastgeber den A-Ligisten weiter unter Druck. Diese konnten dem Druck standhalten und die Partie innerhalb von sechs Minuten drehen. Klein verwertete eine von Mirbach getretenen Ecke zum 1:1(20.). Anschließend konnte der Vorlagengeber zum 1:1 mit einem Distanzschuss selbst einen Treffer markieren, wobei Torhüter Haag nicht gut aussah(23.). Das Spielglück schien nun auf der Seite von SG 92 zu sein. Jedoch währte es nicht lange, weil Janis-Frank Wiesen in der 36. Minute nach einem Zweikampf mit Florian Dederichs nachtrat und folgerichtig vom Platz gestellt wurde. Nun war die Heimmannschaft wieder aktiver und hatte am Ende der ersten Halbzeit, in Person von Kapitän Herden, zweimal die Chance auf den Ausgleich. Er vergab jedoch in beiden Fällen denkbar knapp, nachdem unter anderem Jokić klasse vorbereitet hatte.

Die zweite Halbzeit startete wie die erste

SG Mutscheid/Effelsberg/Houverath startete abermals mit einem schnellen Treffer in die Halbzeit. Nun traf Neuzugang Henseler nach einem Freistoß von Schäfer in Robben-Manier, in dem er von der rechten Seite ins Zentrum dribbelte, dabei drei Gegenspieler stehen ließ und anschließend mit links ins lange Eck vollendete(47.). Nach dem Timeout in der 58. Minute wechselten die Gäste den Torhüter und stellten zudem Soens in den Sturm. Kurz danach hatten sie die Chance auf den erneuten Führungstreffer. Haag verschätzte sich nach einem von Hufschmidt getretenen Freistoß, wobei die Gastgeber Glück hatten, dass der Ball nur die Latte traf(64.).

Verrückte Schlussphase

In der 80. Minute gab es für die Heimmannschaft die Dreifachchance auf die Entscheidung: Zuerst konnte Metzen, ähnlich wie auch in der Vorwoche im Testspiel gegen SG Ahrtal-Dümpelfeld, den Ball gleich zweimal nicht einnetzen. Zusätzlich konnte auch der aufgerückte Henseler freistehend den Ball nicht im Tor unterbringen(80.). Und es kam, wie es kommen musste: In der 90. Minute traf erneut Verteidiger Klein nach einer Ecke, bei der sogar der Gästetorwart mit nach vorne gerückt war und entscheidend Haag blockte. SG Mutscheid/Effelsberg/Houverath warf anschließend nochmal alles nach vorne. Nach einer Ecke von Jan Dederichs(Hou) köpfte Zsibrita den Ball gegen die Laufrichtung des Torwarts, wo jedoch ein Gästeverteidiger gerade so mit dem Kopf klären konnte(90.+1). Dadurch, dass die Gäste jedoch interessanterweise weiterhin alles nach vorne warfen, ergaben sich viele Räume für die Gastgeber. So konnte Römer gleich zweimal nach zwei Kontersituationen auf Herden querlegen und somit das Spiel noch in der Nachspielzeit drehen(90.+3&90.+6).

 

Für SG Mutscheid/Effelsberg/Houverath geht es somit am 30. August (15:00 Uhr) zu Hause gegen A-Ligisten SV Bessenich im Kreispokal weiter. Wann und gegen wen Sportgemeinschaft 92 ihr nächstes Spiel bestreitet, steht noch nicht fest.

Teile den Artikel

Schreibe einen Kommentar


*