Spielbericht: Elsig II gegen SG Mutscheid/Effelsberg II

Das drittletzte Spiel der Saison 2015/2016 bestritt die zweite Mannschaft der SG Mutscheid/Effelsberg in Elsig bei deren Zweitvertretung. Der Rasenplatz war entgegen der Erwartung in einem guten Zustand und der angekündigte Regen blieb auch aus, sodass die äußeren Bedingungen stimmten. Aufgrund der dünnen Personaldecke stellten wir unser System etwas um. Steven Michels vertrat dankenswerterweise den verletzten Alex Ohlerth im Tor.

Trotz der Systemumstellung war unsere Elf spielbestimmend und kam zu einigen Großchancen, die entweder kläglich vergeben wurden oder der Gästekeeper entschärften konnte. In der 30. Minute erzielte Paul Rawicki durch einen super super Freistoß (wie Pep Guantanamo sagen würde ; )) aus 20 Metern das hochverdiente 1:0. Der Freistoß schlug unhaltbar im rechten Torwinkel ein. 10 Minuten später erhöhte Martin Herden auf 2:0. Dem Treffer voraus ging eine schöne Kombination zwischen Jan Dederichs und Christoph Schneider über die linke Seite. Der Querpass in die Mitte verwandelte Herden dann souverän. Für ihn war es das erste Tor seit dem 15.11.2015. Kurz vor der Halbzeit dezimierten sich die Elsiger, nachdem Florian Dederichs vom bereits verwarnten Spieler der Heimelf gefoult wurde. Beim anschließenden Freistoß prüfte Paul Rawicki die Standfestigkeit der Querlatte. So ging es mit einer 2:0 Führung und einem Mann mehr in die Halbzeit.

Wer zur Halbzeit glaubte, dass die Chancenverwertung eigentlich nicht hätte schlechter werden können, wurde im zweiten Durchgang vom Gegenteil überzeugt. Die Heimelf beschränkte sich noch stärker auf die Defensive. Erst in der 65. Minute gelang es Christoph Schneider die Führung mit einem Schuss ins rechte Toreck auf 3:0 auszubauen. Nur wenige Minuten danach konnte Ferhad Shalada sein erstes Saisontor erzielen. Durch eine gut geschlagene Flanke von Christoph Schneider konnte Felix Sticker freistehend aufs Tor köpfen. Der wuchtige Kopfball konnte vom Schlussmann der Heimelf nur in die Mitte abgewehrt werden, wo Shalada stand und den Ball über die Linie drückte. Rund 10 Minuten später gab es Foulelfmeter für uns. Den fälligen Strafstoß verwandelte Stefan Schnitzler und schraubte seine persönliche Torbilanz auf 9 Treffer nach oben. In der 85. Minute staubte Christoph Schneider nach einer unübersichtlichen Situation im Strafraum trocken ab und erzielte das 6:0 was auch gleichzeitig der Schlussstand war.

Kommentar zum Spiel:

Christoph Schneider zum sichtlich angeschlagenen Alex Kump vor dem Spiel: „Nicht den Franz-Brandwein saufen.“

Helmut Schmitz: „So viele Torchancen in einem Spiel habe ich noch nie gesehen.“

Fazit: Die aufopferungsvoll kämpfenden Elsiger hätten sich über ein zweistelliges Ergebnis nicht beschweren können.

Bemerkenswert: Die guten belegten Brötchen am Elsiger Sportplatz, sowie die solide Leistung unseres an dem Spieltag ältesten Akteur David Syberg, der nach Verletzungspause sein erstes Spiel in der Rückrunde gegeben hat.

Aufstellung: Michels S., Schretzmann M. (Syberg D.), Schnitzler S., Dederichs F., Syberg D. (Sticker F.), Rawicki P., Herden M., Kump A., Dederichs J., Schneider C., Shalada F.

Ausblick: Am kommenden Sonntag finden die letzten Heimspiele der Saison statt. Die SG Mutscheid/Effelsberg II spielt gegen Bürvenich. Anstoß ist um 13 Uhr in Effelsberg. Die erste Mannschaft spielt um 15 Uhr gegen den FC Keldenich.

 

 

807730ff5f6fbabd40dc4037fca479ba cff6112e59e79225b135d69c83c9fe53 42e0410880f6bfa307796a6998ccc401

Teile den Artikel

Schreibe einen Kommentar


*