Spielbericht Erft 01 II gegen SG Mutscheid/Effelsberg/Houverath II

Nach knapp 3 Monaten Pause vom Saisonbetrieb startete die zweite Mannschaft der SG Mutscheid/Effelsberg/Houverath am gestrigen Sonntag gegen Erft 01 II. Bei bestem Fußballwetter und dem sehr guten Kunstrasenplatz waren die äußeren Bedingungen perfekt für ein schönes Fußballspiel. Stephan Winnen ersetzte dankenswerterweise unseren verhinderten Stammtorwart Alex Ohlerth. André Müller, Stefan Binder und Christian Daniels halfen ebenfalls aus. Die Neuzugänge Christoph Fries und Christian Phiesel standen direkt in der Startelf.

Die Heimmannschaft aus Erft hat sich während der Sommerpause gut verstärkt, sodass die Ergebnisse aus der Vorsaison keineswegs als Gradmesser für das gestrige Spiel herangezogen werden konnten. In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer ein sehr engagiertes Spiel von beiden Teams mit Vorteilen für unsere Elf. Die Erfter kombinierten gut, kamen aber kaum zu Abschlüssen. Das starke Gegenpressing des SVMs brachte die Heimelf ein ums andere mal in Bedrängnis. In der 20. Minute belohnten sich die Mutscheider mit dem 1:0. Eine Freistoßflanke aus dem Halbfeld von Paul Rawicki nutzt der völlig freistehende Ferhat Shalada zur umjubelten Führung. In der 30. Minute wurde der stark aufspielende André Müller im Strafraum gefoult, der Schiedsrichter bewertete die Situation allerdings anders und verwehrte den Pfiff. 10 Minuten vor der Halbzeit war es dann abermals ein Freistoß von Rawicki der zum 2:0 führte. Kapitän Stefan Schnitzler erzielte problemlos sein erstes Tor in dieser Saison, da er ebenso wenig gedeckt wurde wie zuvor Shalada. Kurz vor der Halbzeit hätte es nach einem Foul an André Müller wieder Elfmeter geben müssen, doch auch diesmal entschied der unglücklich agierende Schiedsrichter anders. So ging es mit einer 2:0 Führung in die Pause.

Im zweiten Durchgang ergaben sich noch einige Chancen um das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Allerdings wollte das 3. Tor auf unserer Seite nicht fallen. Anscheinend wollte der Schiedsrichter den Zuschauern ein spannendes Spiel bieten, sodass er eine absolut harmlose Abwehraktion in unserem Strafraum mit Elfmeter bewertete. Der unberechtigte Strafstoß führte zum Anschlusstreffer. In den letzten 30 Minuten ergaben sich immer wieder gute Kontermöglichkeiten, die leider nicht genutzt werden konnten. Die Heimelf erspielte sich noch 2 gute Möglichkeiten. Einmal parierte Winnen einen scharf geschossen Ball aus spitzem Winkel überragend. Ein anderes Mal streifte der Ball den Außenpfosten. Rund 10 Minuten vor Spielende dezimierten sich die Erfter selbst. Rawicki lief ganz alleine auf den herausstürmenden Torwart zu und wurde außerhalb des Strafraums zu Fall gebracht. Die rote Karte war die Folge. Kurz vor Schluss war es zum wiederholten Male der Schiedsrichter, der eine sehr gute Einschussmöglichkeit für uns durch einen unberechtigten Abseitspfiff zunichte machte. So blieb es letztendlich beim verdienten 2:1 Sieg.

Zeitgleich besiegte unsere erste Mannschaft die Zweitvertretung aus Nierfeld mit 4:2.

Fazit: Unsere Chancenverwertung sowie die Schiedsrichterentscheidungen machten das Spiel nochmals spannend. Dennoch gab es trotz der äußerst dürftigen Vorbereitung viele gute Aktionen im ersten Saisonspiel. Der Sieg zum Auftakt wird uns Rückenwind für die kommenden Spiele geben.

Bemerkenswert: Vielen Dank an die Jungs die mitgekommen sind aber nicht zum Einsatz kamen, ihr werdet noch wichtig werden diese Saison!

Aufstellung: Winnen S., Phiesel C., Schnitzler S., Fries C., Siebert F. (Daniels C.), Kump A., Dederichs F., Rawicki P., Herden M., Müller A., Shalada F. (Binder S.)

Ausblick: Am kommenden Sonntag findet das erste Heimspiel der Saison statt. Die SG Mutscheid/Effelsberg/Houverath II empfängt die SG aus Enzen/Dürscheven/Nemmenich um 13 Uhr an der Hardtbrücke. Die erste Mannschaft spielt im Anschluss gegen Keldenich.

Teile den Artikel

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar


*