Spielbericht: SG Mutscheid Effelsberg II : SV Sinzenich

Die SG Mutscheid/Effelsberg II traf am gestrigen Sonntag auf den SV Sinzenich. Bereits das Hinspiel war hart umkämpft, konnte aber mit 2:1 für uns entschieden werden. Auch gestern zeigten die Gäste aus Sinzenich eine starke Leistung und führten etwas überraschend zur Pause mit 1:0. Der Gegentreffer fiel nach einer Ecke, die Paul Rawicki unglücklich ins eigene Tor weiterleitete. Die unzähligen Möglichkeiten, die wir uns herausspielten führten in der ersten Halbzeit leider nicht zum Erfolg.

In der Pause passten wir unsere Aufstellung etwas an, um mehr Durchschlagskraft vor dem Tor zu bekommen. Der Druck auf die gegnerische Abwehr wurde nochmals erhöht, sodass es 5 Minuten nach der Pause zu einem Handelfmeter kam. Kapitän Stefan Schnitzler verwandelte in Claudio Pizarro-Manier souverän. Die Zweite Mannschaft presste weiter und kam zur viel umjubelten 2:1 Führung. Nach einem Freistoß von Paul Rawicki war es Jan Dederichs, der den Ball per Kopf über die Linie drückte. Wenig später war es dann Paul Rawicki selber, der sich nach schöner Kombination in die Torschützenliste eintragen konnte (diesmal auf der richtigen Seite). Der eingewechselte Florian Mies machte dann alles klar. Nach einer Ecke nahm Mies den Ball volley aus der Luft und traf zum vorentscheidenden 4:1. In der 85 Minute gelang den Sinzenicher noch der Anschlusstreffer, welcher aber keine Auswirkungen mehr auf den Heimsieg hatte. Am Ende stand es somit 4:2.

Fazit: Man hat sich trotz diverser Widrigkeiten nicht aus der Ruhe bringen lassen und verdient 3 Punkte geholt.

Bemerkenswert: Die lange Ansprache des Schiedsrichters vor dem Spiel war genauso ungewöhnlich wie die Leitung des Spiels. Christoph Schneider, der heute vom Pech verfolgt war, wurden gleich 2 reguläre Treffer aberkannt.

Gut, dass sich die Spieler auf dem Feld nicht von der Unruhe am Rand haben anstecken lassen. Positive Anfeuerungen hätten wahrscheinlich mehr geholfen als die andauernden Diskussionen um den Schiedsrichter.

Aufstellung: Ohlerth A., Schretzmann M. (Römer S.), Palmersheim S., Schnitzler S., Siebert F. (Henninghaus D.), Dederichs F., Rawicki P., Herden M., Kump A. (Mies F.), Dederichs J., Schneider C.

Ausblick: Am kommenden Sonntag spielt die SG Mutscheid/Effelsberg II gegen unseren schärfsten Verfolger SC Roitzheim. Anstoß ist um 15 Uhr in Roitzheim. Die erste Mannschaft muss ebenfalls auswärts ran. Sie spielen um 15 Uhr gegen den FC Scheven.

Teile den Artikel

Schreibe einen Kommentar


*