Tabellenführung verteidigt! Früher Doppelschlag ebnet Golbach den Weg

Die Fußballer des SSV Golbach 1928 haben durch ihren 4:0 (2:0)-Sieg gegen die ersatzgeschwächte SG Mutscheid/Effelsberg/Houverath die Tabellenführung behauptet und peilen somit die Herbstmeisterschaft in der Kreisliga B, Staffel 2 an.

Die Partie beginnt gleich munter, beide Teams spielten nach vorne. Böhm verwandelte zum vermeintlichen Führungstreffer, der jedoch durch eine Abseitsstellung aberkannt wurde (1.). Darauf folgte eine Drangphase der Hausherren, die  ihre zahlreichen Ecken in nichts zählbares ummünzen konnten.

Golbachs Doppelschlag

Die Golbacher waren die effektivere Mannschaft und konnten ihre zweite Chance nach einem Ballverlust von Jokic im Mittelfeld abermals verwerten (15.). Diesmal zählte der Treffer von Stier, der dabei sein 6. Saisontor markierte. Und die Golbacher legten gleich nach: Bei einem erneuten Gegenstoß der Gäste in der 19. Minute scheitert zunächst Böhm an Schäfer, welcher beim Nachuss von Max Hofmann jedoch chancenlos ist.

Chancenwucher bei der SG

Die Hausherren waren davon nicht beeindruckt und spielten weiter forsch auf. Beste Möglichkeiten, in Person von Wald (24.) und Schneider (25.), konnten nicht verwertet werden. Der Sturmlauf wurde von einem Lattenkreuztreffer der Golbacher in der 29. Minute unterbrochen, nachdem eine getretene Freistoßflanke immer lang und länger wurde. Daraufhin entwickelte sich eine rassige und zerfahrene Partie, was die SG nicht davon abhielt, weiter Chancen zu kreieren. Dederichs Freistoß aus dem Halbfeld spitzelte Zsibrita gegen die Unterkante der Latte, wodurch das Spielgerät hinter dem Torwart auf der Linie aufprallte, jedoch wieder aus dem Tor raussprang (36.). Der Schiedsrichter entschied auf weiterspielen. Kurz vor der Halbzeit erobert Metzen den Ball im gegnerischen Strafraum, der folgende Abschluss fliegt ganz knapp am Gehäuse vorbei (40.).

Kalte Dusche für die Hausherren

Der Zweite Durchgang begann denkbar ungünstig für die SG: Nachdem der Torhüter Schäfer durch anhaltende Atembeschwerden gegen Haag ausgewechselt werden musste, folgte ein folgenschwere Aktion von Leon Schäfer. In einem Luftzweikampf gegen Max Hofmann fällt der Abwehrspieler ungünstig auf den Rücken, was einen Steißbeinbruch nach sich ziehte und musste für Königsfeld ausgewechselt werden. Daraufhin scheitert Stier alleine vorm Tor an seinen Nerven (55.). Postwendend hat Schneider nach einem Kopfball die Riesenchance auf den Anschlusstreffer, vergibt jedoch in der 58. Minute hauchzart. Und auch am heutigen Tage bewahrheitet sich eine alte Fußball-Weisheit, die besagt: „Wer die Tore vorne nicht macht, kriegt sie hinten rein“. Nach einem schönen Doppelpass von Stier und Max Hofmann verlädt zweitgenannter, Haag ganz sicher (62.).

Luft ist raus

Nach einem Golbacher Timeout (64.), der Gelb-Roten Karte für André Müller (69.), der seinen Gegner im Strafraum zu Fall gebracht hat und den danach verwandelten Elfmeter von Böhm (70.) leistete die dezimierte SG kaum noch Gegenwehr, während die Gäste das Ergebnis clever verwalteten. Am Ende der Partie hat der aufgerückte Außenverteidiger René Müller nach einem Steckpass die Chance auf den Ehrentreffer. Doch auch ihm versagen vor dem Tor die Nerven (90.+5). Damit bleibt der SSV weiter an der Tabellenspitze, während die SG weiterhin nach der Form von der Vorsaison sucht.

Die SG Mutscheid/Effelsberg/Houverath gastiert nach einer kurzen Pause voraussichtlich am Sonntag, den 01. Dezember(14:30 Uhr) bei SV Sötenich II. Für Golbach geht es am kommenden Sonntag (17. November, 14:30 Uhr) gegen SG Erfthöhen auswärts weiter.

 

Bericht von Lukasz Zsibrita

Teile den Artikel

Schreibe einen Kommentar


*