TT-Vereinsmeisterschaft 2022

In den letzten beiden Jahren musste die Vereinsmeisterschaft der Tischtennisabteilung leider komplett ausfallen. Und auch dieses Jahr fand sie nicht wie gewohnt im ersten Januar-Wochenende statt. Zu strikt waren damals noch die Hygienevorschriften, was die Stimmung trübte. Mit der Hoffnung auf gelockerte Regelungen hielten wir nun den vereinsinternen Schlagabtausch am 8. Mai ab.

Nach zwei Jahren Abstinenz waren die Spielerinnen und Spieler heiß, sodass wir 14 Leute zusammen bekamen. Gespielt wurde zunächst in zwei Gruppen im Modus „jeder gegen jeden“. Die beiden besten einer Gruppe qualifizierten sich für das Halbfinale. Dort konnte sich Florian Siebert nach ein paar äußerst sehenswerten Ballwechseln gegen Stephan Nücken durchsetzen. Jürgen Falkenstein zieht beim zweiten Halbfinalspiel gegen Andreas Breuer ins Finale ein. Letzterer konnte sich als Gruppendritter qualifizieren, da der Gruppenzweite Dirk Falkenstein verletzungsbedingt ausscheiden musste.

Vor dem Finalspiel im Einzel wurden zunächst die Doppel-Vereinsmeister ermittelt. Die Doppelpartner wurden traditionell ausgelost. Nach der Gruppenphase zogen die Doppel Andreas Breuer/Daniel Reschetow und Jürgen Falkenstein/Norbert Siebert ins Finale ein. Letztere konnten sich den ersten Titel des Tages nach einem deutlichen 3:0-Sieg sichern. Glückwunsch an die Doppel-Vereinsmeister Falkenstein/Siebert!

Während die anderen Spieler das Angebot von Speis und Trank nun ausgiebig nutzten, mussten die beiden Finalisten Jürgen Falkenstein und Florian Siebert nochmal ran. Das Revival des Gruppenspiels, welches knapp mit 3:2 zugunsten von Siebert endete, konnte er nun im Finale überraschend deutlich mit 3:0 für sich entscheiden. Damit konnte Florian Siebert den Titel verteidigen und bleibt Vereinsmeister des SV Mutscheid!

Vereinsmeister im Einzel Florian Siebert (mitte) und Doppel Norbert Siebert und Jürgen Falkenstein (außen)
Spiele der Gruppenphase
Teile den Artikel

Schreibe einen Kommentar


*