5000m Bestzeit im Regen von Heusden-Zolder

Am 22.07. lief Marco Müller sein erstes 5000m Rennen im Jahr 2017. Normalerweise auf der Mittelstrecke heimisch läuft er meistens einmal im Jahr einen 5000er. Dazu war in den vergangenen Jahren immer der Läuferabend im Koblenzer Oberwerth-Stadion ein Garant für neue Bestzeiten. Aufgrund von Erneuerungsarbeiten an der Laufbahn musste ein anderes Event her. Zum Glück kam er durch seine 3000m Zeit in das auserlesene Teilnehmerfeld von Heusden-Zolder.
Die Laufnacht dort ist weltweit bekannt und bietet jedes Jahr Leichtathletik auf höchstem Niveau.
Der schon früh und nicht mehr aufhörende Regen und die hohe Luftfeuchtigkeit machte den Läufern zu schaffen. Im letzten 5000er startete Marco mit dem Ziel eine neue Bestzeit aufzustellen. Der Wunsch von einer Zeit um 14:45min konnte sich Marco bei den Bedingungen und einem unrythmischen Rennen leider nicht erfüllen. Durch Rangeleien während des Rennens stürzte er fast und knickte mit dem linken Fuß gegen Mitte des Rennens um. Aufgrund der gewohnt starken Schlussrunde konnte er noch die Bestzeit aus dem Vorjahr um 3 Sekunden unterbieten und das Rennen in 14:56,23min beenden. Damit war das Mindestziel (Bestzeit) erfüllt.

Teile den Artikel

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar


*